„Nur Bares ist Wahres“ – vor allem was unsere Füße betrifft!

Eingetragen bei: Nia Technique | 0
39235-2013-301loft13Eine der Besonderheiten von Nia beginnt an ganz grundlegender Stelle: an unseren Füßen. Denn Nia wird barfuß getanzt. Warum? Zunächst einmal liegt einer der gesundheitsfördernden Effekte von Nia darin, unseren ganzenKörper zu bewegen – möglichst alle Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenke – damit sie ihre Funktionsfähigkeit durch Übung behalten und verbessern. Unsere Füße bestehen aus je 26 Knochen (zusammen also ein Viertel aller Knochen unseres Körpers!), 33 Gelenken und über 100 Muskeln. Dazu kommen noch tausende Nervenrezeptoren – vor allem auf unseren Fußsohlen. Dieser – zusammen genommen – beachtliche Anteil unseres Körpers ist im Alltag in das Korsett von Schuhen gezwängt und sein Bewegungsradius bzw. seine nervliche Stimulation durch mehr oder wenige dicke Schuhe und Sohlen eingeschränkt. Sich barfuß zu bewegen hat daher positive Effekte auf unseren Körper, weil die gesamte Fuß- und Beinmuskulatur intensiv und ihrem natürlichen Aufbau entsprechend bewegt wird. 
 
Doch von vielen werden noch andere positive Effekte durch das barfuß gehen empfunden. So trägt die dynamischere Empfindung an den Füßen zu einer verbesserten Orientierung und Körperstabilität bei, denn das Nervensystem erfasst Richtung, Intensität und Oberflächenbeschaffenheit sowohl intensiver als auch breiter. Menschen mit Zugang zu energetischen Wirkungen empfinden auch so etwas wie eine bessere „Erdung“ ihres Körpers.
 
Alles in allem also zahlreiche Gründe, nicht nur während der Nia Stunde unsere Füße von Schuhwerk zu befreien, sondern insgesamt mehr barfuß zu gehen, z. B. Zuhause. Ein gezieltes Training mit den 8 Fußbewegungen von Nia kann dabei die positiven Effekte noch intensivieren.
 
Mit zwei besonderen Hinweisen möchte ich heute schließen:
Die nächste Nia-Sunday Class findet wegen einer anderen Veranstaltung im Raum diesmal erst am 13. April statt. Bei der Sunday Class sind wie immer alle willkommen, egal ob du Nia einmal ausprobieren möchtest, bereit ein Nia Fan bist oder auch einen Belt hast. Durch das Co-Teaching mit Nia-Lehrern aus Wien und Umgebung entsteht eine ganz besondere Energie und Inspiration.
 
Top Trainerin und Nia-Ausbildnerin Ann Christiansenist auch dieses Jahr wieder für eine White-Belt Ausbildungswoche in Wien. Vom 26. April bis 2. Mai findet nun schon das fünfte Jahr in Folge eine Nia White Belt Ausbildung in Österreich statt. Das zeigt mir, dass immer mehr ihren Körper, ihre Bewegungen und ihre Sensorik mit dem einzigartigen Nia-Konzept neu entdecken wollen. Der White Beltist ein großartiges Geschenk für Dich, ganz egal ob Du später einmal Nia unterrichten möchtest oder nicht. Solltest Du noch kurzfristig an einer Teilnahme interessiert sein, dann informiere Dich bitte so rasch wie möglich bei Mario Reinthaler (feelgood@mario-nia.com, Tel. 0664/5334414) ob noch ein Platz frei ist.
Für all jene, die lediglich an den Open Classes während der Ausbildungswoche teilnehmen möchten, hier die Termine – bitte melde Dich verbindlich bei Mario an (Teilnahme € 15 pro Class):
 
27.4.2014 – 10.15 Uhr
28.4.2014 – 18.00 Uhr
29.4.2014 – 18.00 Uhr
30.4.2014 – 7.45 Uhr
30.4.2014 – 17.30 Uhr
1.5.2014 – 7.45 Uhr
1.5.2014 – 17.30 Uhr
2.5.2014 – 7.45 Uhr
Ort: Studio mpff, Wimpffengasse 25, A-1220 Wien
 
Keep on Dancing!
Herzlichst, Euer Michael

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.